Fruchtsirup


Sirup oder auch Leuterzucker ist praktisch wenn man kalte Flüssigkeiten süßen will. Cooler ist es wenn der Sirup Geschmack hat zwei Methoden, das zu bewerkstelligen möchte ich euch hier vorstellen.

Variante 1: Kalte Infusion


Statt erst einen Sirup herzustellen und anschließend Geschmack reinzubringen wird der Zucker hier direkt mit dem geschmacksgebenden Obst / Gemüse vermischt. Der Zucker zieht Wasser aus dem Obst und verbindet sich damit zu Sirup. Anschließend wird noch etwas Wasser untergemischt. Als Beispiel habe ich Rhabarber-Sirup gemacht. Den Rhabarber könnte ihr durch jedes andere Obst oder Gemüse ersetzen, solange es genug Wasser enthält. Sonst hat der Zucker nichts zum raus ziehen.

Zutaten

  • 2 Teile Obst
  • 2 Teile Zucker
  • 1 Teil Wasser

Zubereitung  

  1. Das Obst/Gemüse klein schneiden oder reiben. Mit dem Zucker vermischen und 1 Stunde stehen lassen. Mit einer Gabel oder einem Kartoffelstampfer oder so zusammen matschen und noch mal eine 1/2 Stunde stehen lassen. 
  2. Durch ein Sieb abgießen. 
  3. Fertig.

Varinate 2: Druckinfusion

In dieser Variante wird erst ein norrmaler 1:1 Sirup gekocht und dieser dann anschließend mit der geschmacksgebenden Zutat aufgesetzt. Das bietet sich dann an wenn die Geschmacksgebende Zutat nicht genug Wasser enthält, das der Zucker herausziehen könnte, z.B. Kräuter, Gewürze, usw.
Man kann das ganze zwar einfach über Nacht stehen lassen, das wäre aber langweilig. Beschleunigen lässt sich das ganze mit einem Sahnesiphon. 
In diesem Beispiel habe ich Basilikum genommen. Was will man mit Basilikumsirup? gut das ihr fragt. Ein Wort: Erdbeeren. Gern geschehen!

Zutaten

  • 200 g Wasser
  • 200 g Zucker
  • 1 Bund Basilikum (oder was auch immer)

Gadgets

  • Sahnesiphon 0.5L

Zubereitung

  1. Zucker und Wasser in einen Topf geben und unter rühren langsam erhitzen, bis der Zucker sich komplett aufgelöst hat.
  2. Abkühlen lassen.
  3. Basilikum grob hacken und mit dem Sirup in den Sahnesiphon füllen.
  4. Mit 2 Kapseln laden, etwas schwenken, nicht schütteln.
  5. 1 - 2 Stunden stehen lassen, je nach dem wie intensiv ihr das wollt.
  6. Den Siphon aufrecht halten und VORSICHTIG den druck ablassen.
  7. Deckel abschrauben, Inhalt durch ein Sieb gießen, Fertig.

Kommentare

Kommentar veröffentlichen